Print
Category: IceTheme
Hits: 1342

15.09.2017 Spiel- und Sportnachmittag an der Ems

 

Wie schon in den letzten Jahren lud der Verein „Leben und Wohnen“ zu einem Spiel- und Sportnachmittag ein. Bei schönem Herbstwetter fanden sich über 30 Teilnehmer auf dem Gelände des Wassersportvereins Rheine an der Ems ein.

Die Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, aber auch die Erwachsenen, freuten sich besonders auf das Paddeln. Deshalb halfen alle gleich nach dem Anziehen der Schwimmwesten, die Boote aufs Wasser zu bringen. Zur großen Freude der Jugendlichen stand in diesem Jahr das Motorboot der Christophorusschule zur Verfügung. Das wurde nicht nur für eine kleine Tour Richtung Innenstadt benutzt. Es verwandelte sich kurzer Hand in ein Rettungsboot, als eine „Crew“ im Kanadier Probleme mit dem Kurshalten hatte und abgeschleppt wurde. So kamen alle wieder sicher zum Steg.

In den Paddelpausen vergnügten sich die Teilnehmer mit Fußballspielen, beim Wikingerschach und Tischtennis.

Zum Abschluss hatten die „Sandhasen“ aus Bentlage den Grill angeheizt und alle Teilnehmer konnten sich bei Grillwürstchen und Kartoffelsalat stärken. Sport macht bekanntlich hungrig.

Bei der Verabschiedung fragten die Teilnehmer, ob es im nächsten Jahr wieder einen Spiel- und Sportnachmittag an der Ems gibt. „Aber natürlich wird es den geben!“ versicherte Richard Moss vom Vorstand des Vereins „Leben und Wohnen“. „Wir haben doch selber viel Freude dabei“.

 

 

 aktuelles Projekt

 In diesem Sommer haben wir uns ein ehrgeiziges Projekt vorgenommen.


Bildergebnis für rollstuhlkarussellDie Bewohner des Jacob-Meyersohn-Hauses wünschen sich schon lange ein Außenspielgerät. Ein Rollstuhlkarussell soll angeschafft werden.

Da keine öffentlichen Gelder zur Verfügung stehen, suchen wir Sponsoren, um diesen Wunsch verwirklichen zu können.


Einige Geldgeber konnten wir schon gewinnen. Das Karussell kostet ca. 10 000,- Euro. Hinzu kommen das fachgerechte Aufstellen und Fallschutzmatten.


Jede weitere Spende bringt uns dem Ziel näher, dass auch Menschen mit schweren Behinderungen Freude am Karussellfahren erleben können.

 

 

 

 

 

Wer wir sind?

Unser Verein wurde 1987 von Eltern behinderter Kinder mit dem Ziel, Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen in Rheine und Umgebung zu schaffen, gegründet.

Inzwischen hat unser Verein über 120 Mitglieder.

Wir sind stolz darauf, dass unser Verein wesentliche Ziele erreicht hat:

► Aufgrund der Initiative und des risikobelandenen Einsatzes seiner Mitglieder sind weitere 32 Wohnheimplätze an der Surenburgstraße in Trägerschaft der AWO in Rheine geschaffen worden.

► Die Schaffung der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige mit dem Familienunterstützenden Dienst.

► Seit dem 01.01.1997 kooperiert der Verein Leben und Wohnen e.V. mit dem Caritasverband Rheine e.V. als Träger der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung.

► Wir haben in der Beratungsstelle 2 Kurzzeitpflegeplätze für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung eingerichtet.

► In den Räumen der Beratungsstelle wurde von uns ein Snoezelenraum eingerichtet, der allen Menschen mit Behinderung und Interessierten aus Rheine und Umgebung zur Verfügung steht.

► Aufbau eines Hilfsmittelverleihs mit diversen Fortbewegungsmitteln für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige, Freunde, usw., wie z.B. Rollfietsen, Tandems, Dreiräder, Doppelschalenrad, Rollstühle, usw. (Jetzt bei der Caritas Radstation am Bahnhof)

 

Historie »